Posts Tagged ‘Wir sind das Volk’

Anti-Handy Demonstration

Falls die Regierung nicht einlenkt, werden die Redlichen auf die Straße gehen: Wir sind das Volk!

Guten Tag, liebe Leserinnen, guten Tag, liebe Leser!

Obgleich ich mehrfach im Internetz auf die Gefahren des Mobilfunks aufmerksam machte, sieht man auf unseren Straßen weiterhin zahlreiche Jugendliche herumlaufen, die in unredliche „Handys“ hineinsprechen. Viele von denen wissen gar nicht mehr, was ein Festnetzanschluss überhaupt ist. Es ist sogar denkbar, dass die Jugendlichen meine Warnungen nicht zur Kenntnis genommen haben. Von allein werden sie jedenfalls mit ihrem „Handy“-Unfug nicht aufhören.

Jugendliche lachen und telefonieren oft

Fehlendes Unrechtsbewusstsein: Jugendliche halten es für ihr gutes Recht, mit "Handys" zu telefonieren!

Es hat auch keinen Sinn, Jugendliche auf das Thema hin anzusprechen. Heranwachsende sind heutzutage sehr gewalttätig. Wenn sie von einem älteren Menschen gemaßregelt werden – z. B., sie mögen doch bitte mit dem Rauchen oder „Handytelefonieren“ aufhören – dann schlagen sie diesem älteren Menschen sofort eine Bierflasche auf den Kopf. Der gewalttätige Jugendliche erhält anschließend eine mündliche – polizeiliche – Verwarnung, oder er wird vom Gericht zu einer milden Bewährungsstrafe verurteilt. Darüber lacht er natürlich, während der ältere Mensch mit Kopfschmerzen im Hospital liegt.

Die Jugend ist aggressiv

"Handy"-Strahlungen machen Kinder und Jugendliche hochgradig aggressiv. Lehrer und Polizei sind machtlos.

Nur der Bundestag in Berlin kann noch Abhilfe schaffen! Doch es scheint, als wüssten unsere parlamentarischen Vertreter nichts von dem gravierenden „Handy“-Problem, unter dem junge Menschen leiden. Daher liegt es an Ihnen und an mir, meine redlichen Leser und Leserinnen, die Bundestagsabgeordneten darüber in Kenntnis zu setzen. Gestern Nachmittag, gleich nachdem es im Gemeinschaftsraum unseres Pflegeheims Malzkaffee und Vollkornkekse gab, habe ich ein vorformuliertes Schreiben aufgesetzt. Dieses Schreiben finden Sie weiter unten. Sie können es mithilfe eines Füllfederhalters abmalen, dann sieht alles viel schöner aus.

Und sobald alles fertig ist, schicken Sie Ihren Brief an eine der Bundestagsfraktionen, die Adressen finden Sie hier.

Bürgerbegehren: Handyverbot für Jugendliche gefordert!

Die Redlichkeit macht auch vor dem Bundestag nicht halt!

An welche der Fraktionen Sie sich wenden sollen? Die CDU ist eine gute Anlaufstelle, da es sich um ein christliches Bündnis handelt. Dort hat das Beten gewiss einen höheren Stellenwert als das Telefonieren mit dem „Handy“. Aber auch die DDR-Partei DIE LINKE ist gewiss nicht verkehrt, denn in der DDR gab es bekanntlich keine Mobiltelefone. Also können sich auch die heutigen DDR-Bundestagsabgeordneten sicherlich daran erinnern, dass das Leben ohne „Handys“ wesentlich schöner war. Aber, bitte, lassen Sie sich nicht beeinflussen, die Wahl liegt bei Ihnen. Schreiben Sie an jene Partei, von der Sie sich das größtmögliche Verständnis versprechen!

Nur eines noch:
Falls Sie es sich leisten können, legen Sie Ihrem Schreiben einen 50 oder 200 EUR-Schein bei. Dann sind die Abgeordneten gewiss noch viel mehr gewogen, Ihrem Wunsch entgegenzukommen.

Mit redlichen Grüßen
Johannes Kaplan

Falls Sie den Formbrief per „aufnehmen & wieder einsetzen“ verwenden möchten, so finden nutzen Sie, bitte, ebenfalls diesen Text:

Name und Adresse des Absenders hier eintragen!                       Ort und Datum hier einfügen!

An den Deutschen Bundestag
– Hier die Fraktion ihrer Wahl eintragen! –
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren Fraktionsvorsitzende! Liebe Abgeordnete!

Sicher haben Sie schon davon gehört, dass fast alle Bürger unseres schönen Landes den Besitz und die Verwendung von Mobiltelefonen (fälschlicherweise häufig mit dem Wort „Handy“ ins Angelsächsische übersetzt) ablehnen.

Die allgemeine Abscheu gegen „Handys“ hat wissenschaftlich fundierte Gründe. Zunächst einmal sind „Handys“ heutzutage sehr klein, so dass man sie nicht wiederfindet, wenn man sie verlegt hat. Besonders für alte Leute, die nicht viel Geld haben, ist das Ärgernis dann groß. Wer soll für den Schaden aufkommen?

Schlimmer ist die Strahlung, die von eingeschalteten „Handys“ ausgeht. Diese Strahlen schaden nachweislich dem Gehirn. Besonders Jugendliche, bei denen das Gehirn ja bekanntermaßen ohnehin kaum entwickelt ist, leiden darunter. Es kommt zum Wachstumsstillstand und der betroffene Jugendliche bleibt so dumm, wie er schon vorher war. Soll die nächste Generation etwa nur noch aus Idioten bestehen, die „Baller“-Spiele spielen und Techno-„Musik“ hören? Natürlich nicht!

Ältere Leute bekommen immerhin Ohrensausen sowie Kopfschmerzen von den widernatürlichen Geräten. Auch das darf nicht sein. Ebenso sind von Mobiltelefonen verursachte Geräusche schrecklich. Die Melodie „Ach, Du schöner Wandersmann“ klingt, wenn sie aus dem „Handy“ schrillt, keinesfalls so nett, als wenn sie auf einer Gitarre vorgetragen wird, z. B. auf einem Feldweg.

Über weitere schlimme Folgen des ungehemmten „Handy“-Konsums können Sie sich auf der ausgezeichneten und sehr interessanten Internetz-Seite https://johanneskaplan.wordpress.com informieren. Dort erfahren Sie, warum die „Handy“-Nutzung genauso für die kommende Klimakatastrophe verantwortlich ist wie auch für die Ausdehnung des Weltraums. Auch sammelt Herr Johannes Kaplan Beweise dafür, dass es meistens Jugendliche sind, die „Handys“ benutzen.

Abschließend möchte ich Sie auffordern, die Renten (auch Frührenten und Pflegegelder) deutlich spürbar zu erhöhen. Das Betreuungsgesetz muss außerdem sofort abgeschafft werden! Jedem Insassen eines Pflegeheims sollte ein eigener Heimrechner zur Verfügung gestellt werden (mit kostenlosem Internetzanschluss)!

Besonders wichtig:  An Menschen ab 50 Jahren sollten Gratis-„Handys“ verteilt werden, mit der Möglichkeit, unbegrenzt und kostenlos zu telefonieren.

Liebe Fraktionsvorsitzende, liebe Abgeordnete: Nur wenn Sie all diese Wünsche erfüllen, können Sie sicher sein, wiedergewählt zu werden.

Mit redlichen Grüßen
Hier unterschreiben!

Read Full Post »