Posts Tagged ‘dumme Jugend’

Frivoles Mittelalter

Im Mittelalter verspürten die Menschen kein Schamgefühl, wenn sie sich nackt vor Tieren zeigten!

Liebe Leserinnen und Leser,

nicht wenige von Ihnen werden, nur weil Sie ein Leben voller Redlichkeit und Keuschheit (und somit auch voller Gesundheit!) führen, mitunter von frechen Jugendlichen verhöhnt:

„Alter, du stammst wohl aus der Steinzeit mit Deinen verknöcherten Ansichten!“

Oder auch:

„So verkorkst wie du haben sonst nur die Leute im Mittelalter gelebt!“

Man sollte sich darüber nicht allzu heftig aufregen. Aufgrund ihres noch nicht voll ausgewachsenen Gehirns können manche Menschen – das kann bis zum 30 Lebensjahr andauern – nicht sehr gut und vor allem nicht folgerichtig denken.

Heutzutage kommt hinzu, dass Kinder und Jugendliche so gut wie nichts über die Weltgeschichte wissen. Kein Wunder – wenn sich die Heranwachsenden nicht gerade im Internetz herumtreiben oder mit ihrem „Smartphone“ spielen, dann sehen sie sich auf „Netflix“ oder „Prime“ dümmliche Zombiefilmchen an. Über einen solchen Blödsinn wissen sie genau Bescheid!

Wenn sie eine Ahnung davon hätten, wie es in der Steinzeit und im Mittelalter zugegangen ist, dann würden sie es nicht wagen, ältere und redliche Menschen zu beleidigen. Im Mittelalter waren beispielsweise fast alle Menschen geistig erkrankt (sogenannter Hexenwahn), gleichzeitig hatten sie abscheuliche Krankheiten an Körperorganen, die ein redlicher Mensch gar nicht kennt. Wer das  alles überlebte, kam anschließend meist in einem brutalen Krieg ums Leben. Wahrhaft schrecklich und altmodisch war das!

In der Steinzeit benahmen sich die Leute keinen Deut besser. Die alten Römer beispielsweise gingen oft in die Hitzekammer (unlöblich: Sauna), ohne irgendwelche Kleidungstücke. Und wenn sie im Sommer an den Badesee spazierten, waren sie ebenfalls unbekleidet. Gesetze dagegen gab es nicht.

Das waren also die angeblich so prüden alten Zeiten! Das Gegenteil ist der Fall: früher herrschten Unmoral und Unredlichkeit! Es sind damit die Jugendlichen selbst, die sich wie im Mittelalter oder wie die Steinzeitmenschen aufführen. Ganz anders dagegen wir Redlichen. Unsere Lebensart ist sehr modern, weil sie neuartig ist. Ich rate Ihnen aber, über diese Angelegenheit kein Streitgespräch mit jungen Menschen zu führen. Dazu sind die viel zu altmodisch!

Herzliche Grüße und schöne Sommertage!

Ihr Johannes Kaplan

Alte Römer Sex

Kein Wunder, dass die Alten Römer ausgestorben sind!

Read Full Post »

Jugendliche attackieren die Polizei

Gelangweilt vom Überfluss und angestachelt durch Drogen werden Jugendliche immer dümmer und aggressiver und greifen sogar die Polizei an!

Die Teenager standen gegen 19.45 Uhr mit etwa acht anderen Jugendlichen auf dem Bürgersteig der Elsa-Brändström-Straße. Als ein Streifenwagen die Gruppe passierte, wurden die Beamten laut einem Polizeisprecher „in unflätigster Weise“ beleidigt. Kurze Zeit später passierte das gleiche noch einmal, als ein zweiter Streifenwagen vorbeirollte. Jetzt entschlossen sich die Beamten, die Jugendlichen wegen Beleidigung anzuzeigen. […].

Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf, erwischten jedoch nur einen 14-Jährigen, der nach Angaben der Polizei „heftigen Widerstand“ leistete, als ihn die Beamten festhalten wollten.

Als zwei Beamte ihm Handschellen anlegen wollten, überraschte er sie durch eine Körperdrehung. Gemeinsam gingen die drei zu Boden. Der 14-Jährige war als Erster wieder auf den Beinen und trat auf die Beamten ein. Die anderen Polizisten brachten den Jungen zu Boden, auch liegend soll er noch um sich getreten haben. Unterstützt wurde der 14-Jährige von einem 13-jährigen Mädchen. Diese soll mit einem Stoffbeutel, in dem sich eine Halbliterflasche befand, auf die Beamten eingeschlagen haben. Im Handgemenge verletzten die Teenager fünf Polizisten, die alle in einer Klinik behandelt werden mussten. Drei Beamte mussten hinterher vom Dienst abtreten.

[…] Nachdem der 14-Jährige wegen Widerstands, Beleidigung und Körperverletzung angezeigt worden war, wurde er dem Jugendamt übergeben. Gegen die 13-Jährige wird wegen Körperverletzung und versuchter Gefangenenbefreiung ermittelt; sie ist als Kind jedoch noch schuldunfähig. Sie wurde zurück zu ihren Eltern gebracht.

aggressive_jugend

Sie können gern das Lichtbild mit Ihrer „Maus“ anklicken, wenn Sie den ganzen Zeitungsartikel lesen möchten!

Read Full Post »

Fredhelm (unlöblich: Freddy) Quinn ist ein redlicher Seemann, der auf dem zweiten Bildungsweg den Beruf des Operettensängers ergriff. Berühmt ist er aber für die modernen, flotten Lieder, die er für moderne, junge Menschen singt.

Eines dieser „Freddy“-Lieder trägt den Namen „Wir“. Darin beschreibt Herr Quinn treffend die Gammler-Mentalität und die Faulheit der Jugend. Auch singt er von redlichen Menschen, die sich für diese Gammler-Jugend und deren ungewaschenen, langen Haare schämen. Ein schönes Lied mit einem flotten Rhythmus und einem sehr zutreffenden Text. Ich wünsche meinen Lesern und Leserinnen viel Spaß beim Zuhören!

Fall Sie taub oder schwerhörig sind, können Sie den Liedtext hier nachlesen:

Wer will nicht mit Gammlern verwechselt werden? WIR!

 

Wer sorgt sich um den Frieden auf Erden? WIR!

Ihr lungert herum in Parks und in Gassen,

wer kann eure sinnlose Faulheit nicht fassen? WIR! WIR! WIR!

 

Wer hat den Mut, für euch sich zu schämen? WIR!

Wer lässt sich unsere Zukunft nicht nehmen? WIR!

Wer sieht euch alte Kirchen beschmieren,

und muss vor euch jede Achtung verlieren? WIR! WIR! WIR!

 

Denn jemand muss da sein, der nicht nur vernichtet,

der uns unseren Glauben erhält,

der lernt, der sich bildet, sein Pensum verrichtet,

zum Aufbau der morgigen Welt.

 

Die Welt von Morgen sind bereits heute WIR!

Wer bleibt nicht ewig die lautstarke Meute? WIR!

Wer sagt sogar, dass Arbeit nur schändet,

so gelangweilt, so maßlos geblendet? IHR! IHR! IHR!

 

Wer will nochmal mit euch offen sprechen? WIR!

Wer hat natürlich auch seine Schwächen? WIR!

Wer hat sogar so ähnliche Maschen,

auch lange Haare, nur sind sie gewaschen? WIR! WIR! WIR!

 

Auch wir sind für Härte,

auch wir tragen Bärte,

auch wir geh‘n oft viel zu weit.

Doch manchmal im Guten,

in stillen Minuten,

da tut uns verschiedenes leid.

 

Wer hat noch nicht die Hoffnung verloren? WIR!

Und dankt noch denen, die uns geboren? WIR!

Doch wer will weiter nur protestieren,

bis nichts mehr da ist zum Protestieren? IHR! IHR! IHR!

(Text – Freddy Quinn – Wir)

Read Full Post »

Häufig gestellte Fragen

Wer suchet, der findet! Bild anklicken, um zu den „Häufig gestellten Fragen“ zu kommen!

Liebe Leser, liebe Leserinnen!

Dem redlichen Menschen erschließt sich die Redlichkeit quasi von allein. Es bleiben lediglich unbedeutende Nebenfragen, wie beispielsweise „Welche Farbe sollten bei Adventskerzen bevorzugt werden?“ oder „Was soll ich meinem Ur-Enkel schenken? Einen Rechenschieber oder eine lange Unterhose?“

Somit ist das Leben für löbliche Menschen simpel und durchschaubar. Der Mensch, der die Redlichkeit hingegen noch erlernen muss, hat tausend Fragen, eben deshalb, weil er die Welt noch nicht versteht. Insbesondere Jugendliche sind unsicher und verwirrt. Schon in meinem alten Internetz-Forum überhäuften die jungen Leute mich mit teils äußerst unsinnigen Fragen, und auch hier im Blog zeigt sich das Unverständnis dieser einfach gestrickten Menschen.

Da ich aus bekanntem Grunde nicht immer – und vor allem nicht sofort! – auf alles antworten kann, habe ich meine bewährte Rubrik Häufig gestellte Fragen heute wieder ins Netz gestellt. Sie finden den Karteikartenreiter hier!

Mit redlichen Grüßen! 
Ihr Johannes Kaplan

Read Full Post »