Posts Tagged ‘angeln widerlich’

angelverbot

Wer Fischlein tötet, nur weil er dies als „entspannend“ empfindet, ist unredlich und außerdem seelisch krank!

Liebe redliche Mitmenschen,

heute möchte ich Ihnen von einem Abenteuer berichten, welches ich vor rund 14 Jahren erlebte und an das ich oft und gern zurückdenke. Solch aufregende Dinge wären heutzutage nichts mehr für mich, da ich einfach nicht mehr sportlich genug bin … und natürlich auch viel zu ernsthaft.

Anfang Juli 2000, als ich mit meinem Nachbar Herrn Appel an einem Fluss spazieren ging, sahen wir dort einen Angler sitzen. Mir kam sofort in den Sinn, dass Angeln kein redlicher Sport ist, da hier unschuldigen Fischlein das Leben genommen wird. Daher entschloss ich mich zu einer Spontanaktion. Ich forderte meinen redlichen Nachbarn auf, Steine ins Wasser zu werfen, um die Fische zu warnen und zur Flucht zu bewegen. Ich versteckte mich hinter einem Gebüsch und hörte deutlich, wie die Steinchen ins Wasser platschten. Der Angler wurde auch gleich aufmerksam. Er legte seine Angel neben sich, stand von seinem Stuhl auf und beschimpfte den mutigen Herrn Appel: er solle damit aufhören, Steine ins Wasser zu werfen. Natürlich hörte er nicht damit auf.

Der Angler ging mit geballten Fäusten auf Herrn Appel zu. In diesem Moment sprang ich aus meinem Versteck, rannte zur Angel und warf diese ins Wasser. Den Eimer, der danebenstand, und der Klappstuhl des Anglers landeten ebenfalls im Fluss. Der bösartige Tierquäler war daraufhin völlig irritiert, und Herr Appel und ich nutzten den günstigen Augenblick, um schnell wegzulaufen.

So konnten wir einigen Fischlein das Leben retten. Es war ein schöner Tag!

Mit redlichen Grüßen
Ihr Johannes Kaplan

Read Full Post »